Land und Leute

„Förderverein Soleschwimmbad Artern“ gegründet

Am Freitag Abend traf man sich im Rathaus zur Gründungsversammlung des Fördervereins Soleschwimmbad Artern.

Gründungsmitglieder v.l.n.r.: Erste Reihe: Christine Zimmer, Patrick Helm. Zweite Reihe: Matthias Zupp, Peter Gehlmann, Thomas Wickler, Katja Weißhuhn. Hinten: Frank Zimmer, Martin Seidel, Rico Wottrich, Torsten Blümel, Henning Ritsch, Bernd Reiber, Lennert Schmidt. Nicht im Bild: Kevin Hartwig Schirmer

Gründungsmitglieder v.l.n.r.: Erste Reihe: Christine Zimmer, Patrick Helm. Zweite Reihe: Matthias Zupp, Peter Gehlmann, Thomas Wickler, Katja Weißhuhn. Hinten: Frank Zimmer, Martin Seidel, Rico Wottrich, Torsten Blümel, Henning Ritsch, Bernd Reiber, Lennert Schmidt. Nicht im Bild: Kevin Hartwig Schirmer

Artern. Im Jahr 2017 steht ein besonderes Jubiläum in Artern an. Das Soleschwimmbad der Stadt feiert sein 50-jähriges Bestehen. Das nahm man sich in Artern zum Anlass einen Förderverein für das Bad zu gründen. 14 Personen fanden sich zur Gründungsversammlung um 19:00 Uhr im Arterner Rathaus am 20. Januar zusammen. Die Gründungsmitglieder sind: Torsten Blümel, Peter Gehlmann, Patrick Helm, Bernd Reiber, Henning Ritsch, Lennert Schmidt, Kevin Hartwig Schirmer, Martin Seidel, Katja Weißhuhn, Thomas Wickler, Rico Wottrich, Frank Zimmer, Christine Zimmer und Matthias Zupp. In den Vorstand wurden Herr Peter Gehlmann, Frau Katja Weißhuhn und Herr Matthias Zupp gewählt.

Man hätte sicher noch mehr Mitstreiter gefunden, allerdings wollte man schnell als Verein handlungsfähig werden. Der Verein erhofft sich eine schnell steigende Zahl an Mitgliedern, deshalb hat man die Hürden für einen Beitritt bewusst niedrig angesetzt, dazu Zupp: „Es gibt keine Verpflichtung bei uns Arbeitsstunden zu leisten. Wer sich wirklich engagieren möchte, der packt auch ohne einen entsprechenden Passus in der Vereinssatzung mit an. Bei uns ist jeder willkommen, der sich für das Schwimmbad einsetzen möchte und das kann durch aktive Arbeit im Verein geschehen, aber auch als passives Mitglied, welches die Ziele des Vereins durch seine Mitgliedsbeiträge unterstützt.“ Auch die Mitgliedsbeiträge sollen niemanden abschrecken. Bis 18 Jahre werden 1,50 € und darüber 3,00 € pro Monat erhoben.
Viele in Artern sind enttäuscht, dass das Schwimmbad nicht mehr so ansprechend ist, wie es früher einmal war. Zupp mahnt nicht zu vergessen, dass das Bad einst aus einer Initiative von Arternern hervorgegangen ist: „Vielleicht schafft es der Verein, das Bewusstsein der Arterner für ihr Bad wiederzuerwecken. 1967 wurde es immerhin von Arterner Bürgern in nur 128 Tagen errichtet. Auch wenn von diesem Schwimmbad heute nur wenig erhalten ist, zeigt es doch eindrucksvoll, was man erreichen kann. Ich denke, wir sind alle aufgerufen, uns zu engagieren. Das Motto soll lauten: Engagieren statt meckern. Die Stadt ist knapp bei Kasse und so bleibt es an uns Bürgern selbst für Verbesserungen -einzutreten-.“

Zur Gründungsversammlung wurden schon erste Ideen genannt, was man verbessern könnte. Da wurden zum einen notwendige Erneuerungen genannt, wie neuer Sand für das Volleyballfeld, neue Spielgeräte für den Spielplatz und die Instandsetzung der Umkleidekabinen, zum anderen aber auch Visionen zum Ausbau des Bades. So sieht man Potential in der Nähe zur Unstrut, wo man einen direkten Zugang und einen Bootsanleger für Kanus schaffen könnte. Dazu Zupp: „Es gibt viele Ecken, an denen es im Bad tropft, darunter Dauerbrenner wie der Beckenboden und die Pumpen, aber auch für Visionen muss Platz sein. Was wir umsetzen wollen und was zuerst kommen soll, werden wir zur nächsten Mitgliederversammlung diskutieren und dann eine Prioritätenliste erstellen.“

Wer beim Verein mitmachen möchte, kann sich einen Mitgliedsantrag im Arterner Rathaus holen oder diesen unter www.soleschwimmbad-artern.de ausfüllen.

Pressemitteilung „Förderverein Soleschwimmbad Artern“

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Post ab 01. November bei idee+spiel Baumann

Artern Die Postfiliale eröffnet am 1. November im Spielzeugladen

Zur Leseliste hinzufügen

Ölspur durchzieht halbe Stadt

Artern gestern Abend verlor ein PKW Öl

Zur Leseliste hinzufügen
Jetzt auch E-Books in der Bibliothek

Jetzt auch E-Books in der Bibliothek

Bad Frankenhausen Stadt- und Kurbibliothek Bad Frankenhausen erweitert das Angebot.

Zur Leseliste hinzufügen
Aus für den Geolift gefordert

Aus für den Geolift gefordert

Bad Frankenhausen SPD/Grüne Kreistagsfraktion fordert das Projekt Geolift zu den Akten zu legen

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Neue Info-Tafel Östliche Hainleite

Bad Frankenhausen DBU-Tochter stellt Informationstafeln auf

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Tagen

Auszeichnung des Ehrenamts

Kyffhäuserkreis im Kyffhäuserkreis im Jahr 2017

Zur Leseliste hinzufügen
vor 6 Tagen

Neuigkeiten von der EVG

Erfurt Appell an Koalitionäre

Zur Leseliste hinzufügen
vor 8 Tagen

Ölspur durchzieht halbe Stadt

Artern gestern Abend verlor ein PKW Öl

Shop