Kurzmeldungen

Fehlt ein Stück vom Wahlzettel?

Wahlbeauftragter beantwortet Fragen

Sondershausen. In Vorbereitung der Wahlen wurde der Kreiswahlleiter des Wahlkreises 189 (Eichsfeld – Nordhausen – Kyffhäuserkreis) mehrfach von Bürgern mit folgender Frage angesprochen:

„Was bedeutet es eigentlich, dass die rechte obere Ecke am Stimmzettel abgeschnitten ist?“

Dazu folgende Erklärung:
In § 45 Abs. 2 der Bundeswahlordnung (BWO) wird vorgegeben, dass beim Stimmzettel die rechte obere Ecke abgeschnitten oder gelocht werden muss.

Mit Hilfe des Stimmzettels werden für Sehschwache bzw. Sehbehinderte Blindenschablonen hergestellt. Durch die abgeschnittene Ecke können die Blinden den Stimmzettel selbst ohne fremde Hilfe in die Schablone einlegen.

Diese Verfahrensweise wird thüringenweit angewendet.

Das Wahlgeheimnis ist auf jeden Fall gewährleistet.

Pressemitteilungen Landratsamt

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Programm Zwiebelmarkt 2017

Programm Zwiebelmarkt 2017

Artern Lesen Sie hier das Programm zum 45. Arterner Zwiebelmarkt

Zur Leseliste hinzufügen
8. Countdown der Schalmeien

8. Countdown der Schalmeien

Artern Ende September feiert man in Artern 22 Jahre Schalmeienorchester.

Zur Leseliste hinzufügen

Lesetipp und Urlaub

Artern der Bibliothek Artern

Zur Leseliste hinzufügen

Fehlt ein Stück vom Wahlzettel?

Sondershausen Wahlbeauftragter beantwortet Fragen

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Stunden

Bundestagswahl am 24.09.2017

Sondershausen Landratsamt informiert

Zur Leseliste hinzufügen
vor 9 Stunden

Lesetipp der Stadtbibliothek

Artern Dieses mal: Andreas Kieling

Zur Leseliste hinzufügen
vor 9 Stunden

Brückentage

Sondershausen Betriebsschließung des Landratsamtes im Oktober

Zur Leseliste hinzufügen
vor 9 Stunden

Vor der Wahl ist nach der Wahl

Erfurt Pressemitteilung der IG Metall Erfurt und Nordhausen

Shop