Kurzmeldungen

Hohe Schrecke

Weitere Zeugen einer langen ungebrochenen Waldgeschichte entdeckt

Braunsroda. Mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen, aber Sie sind da. Ipidia binotata und Ampedus cardinalis werden sie genannt. Sie gehören zu den im Wald der Hohen Schrecke lebenden Urwaldreliktarten. Bei den beiden kürzlich nachgewiesenen Totholzkäfern handelt es sich zum einen um einen unter der Baumrinde lebenden Räuber mit einer Größe von 4–4,5 mm, er siedelt in totem Eichenholz. Ampedus cardinalis ist ein sogenannter Mulmbewohner, zu finden im morschen, angefaulten Kernholz und vermutlich ein Nachttier. Mit ihrem Fund steigt die Anzahl der sehr seltenen Käfer in der Hohen Schrecke auf insgesamt 15. Die Käfer wurden durch den Käferforscher Andreas Weigel; ROSALIA Umweltmanagement entdeckt. Er ist bereits seit einigen Jahren in der Hohen Schrecke unterwegs und nimmt die Käfer hier unter die Lupe.
In Deutschland leben ca. 1.400 totholzbewohnende Käferarten. 115 von ihnen werden als "Urwaldreliktarten" bezeichnet. Dabei handelt es sich um Arten, die auf urwaldähnliche Strukturen und eine durchgängige urständige Waldtradition (Altwaldstandorte) angewiesen sind. Bei der Waldbewirtschaftung werden die Bäume des Waldes bereits in der ersten Lebenshälfte genutzt und wieder verjüngt. Von Bedeutung für das Überleben der Käfer ist jedoch die zweite Lebenshälfte der Wälder. In der sog. Alterungs- und Zerfallsphase entstehen die Lebensraumstrukturen, auf die diese kleinen Käferarten angewiesen sind.

Dank der alten Baumbestände in den zwei großen gesicherten Wildnisgebieten und dem integrierten Netz an zahlreichen Alt- und Totholzinseln sowie alten Biotopbäumen werden in der Hohen Schrecke gute Lebensgrundlagen für diese Käfer geschaffen. Es wird sich zeigen, ob in der werdenden Wildnis in der Hohen Schrecke sich die sehr seltenen Urwaldkäfer nun wieder vermehren können.

Christin Brauer / Naturstiftung David

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
 Wo ist Helmut Jäger?

Wo ist Helmut Jäger?

Schönewerda Öffentlichkeitsfahndung nach vermisster Person

Zur Leseliste hinzufügen

Mann bei Arbeitsunfall tödlich verletzt

Artern 58-Jähriger von Betonteil erfasst

Zur Leseliste hinzufügen

Bezahlkartensystem für Asylbewerber

Kyffhäuserkreis im Kyffhäuserkreis ab März

Zur Leseliste hinzufügen

Abkochgebot für Trinkwasser - aufgehoben!

Udersleben im Bereich Udersleben

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Auto überschlagen - Insassen verletzt

Bad Frankenhausen in der Nähe von Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Fahrerin mit über 2 Promille

Artern in Artern unterwegs

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Berauscht und unter Alkoholeinfluss

Roßleben und kein Führerschein

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Im Supermarkt bestohlen

Roßleben in Roßleben