Land und Leute

Was lebt denn da im Wasser?

Naturpark Kyffhäuser, Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser und Fischzucht Auleben gestalten interessante Projekttage für Heringer Grundschüler

Herr Eicke Koschorreck zeigt den Kindern einen Stör

Herr Eicke Koschorreck zeigt den Kindern einen Stör

Heringen. Schülerinnen und Schüler der Grundschule durften zu Beginn des Schuljahres ihren Wandertag auf dem Gelände der Fischzucht Auleben verleben. Der Naturpark Kyffhäuser hat die Exkursionen in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser ermöglicht. Frau Claudia Wicht, Mitarbeiterin des Naturparks, testete einführend das Wissen der Dritt- und Viertklässler zum Thema Wasser. Thüringer Flüsse, einheimische Fischarten, der Wasserverbrauch bei der Produktion von Nahrungsmitteln und Konsumgütern sowie Einflussfaktoren auf die Wasserqualität waren Themen, zu denen die Schülerinnen und Schüler bereits viele gute Antworten wussten. Überrascht zeigten sich Kinder und die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer über die Information, dass zur Herstellung von Kunststoffprodukten und Baumwollkleidung ein Vielfaches an Wasser gegenüber dem Anbau von Kartoffeln, Früchten und sogar Reis verbraucht wird.

Höhepunkt der Exkursionen war jeweils die Untersuchung der Wasserqualität in einem Gewässer auf dem Gelände der Auleber Fischzucht. Mit Keschern durften die Kinder am Rand eines Teiches Proben entnehmen, die gefangenen Tiere in Becherlupen beobachten und mit Hilfe von Bestimmungshilfen versuchen, die Arten zu erkennen. Frau Claudia Wicht und Frau Silke Schulze vom Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V. unterstützen und berieten sie dabei. Der Verband ist Träger des Hotspot-Projektes „Gipskarst Südharz – Artenvielfalt erhalten und erleben“. Frau Silke Schulze ist dort seit September als neue Mitarbeiterin für den Bereich Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit tätig und somit auch Ansprechpartnerin für Projekte, in denen Kindern die Schätze unserer Natur zugänglich gemacht werden.
Die Kinder der Heringer Grundschule waren begeistert, Libellen- und Köcherfliegenlarven, Teichkäfer und Molchlarven in der Natur selbst zu finden und beobachten zu dürfen. Frau Wicht erklärte anschließend die Bedeutung von Zeigerarten und deren Bedeutung. Die Kinder attestierten dem Auleben Gewässer eine gute Wasserqualität - in Thüringen keine Selbstverständlichkeit. Frau Wicht lobte aber die Erfolge der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie, die auch in Nordthüringen in den vergangenen Jahren zur Verbesserung der Qualität der Fließgewässer geführt hat.

Abschließend durften die Schülerinnen einige Fischarten der Auleben Fischzucht bestaunen – Herr Eicke Koschorreck, Fischwirt und Mitarbeiter des Betriebes, zeigte und erklärte geduldig die Merkmale von Regenbogenforelle und Stör – und letzterer konnte von den Mutigen sogar „gestreichelt“ werden. Familie Koschorreck gilt der Dank des Naturparks Kyffhäuser und des Landschaftspflegeverbandes sowie der Heringer Grundschule, dass dieser spannende und interessante Tag ermöglicht wurde.

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Schwimmbadsaison in Artern wird im Juni starten

Schwimmbadsaison in Artern wird im Juni starten

Artern Allerdings müssen zunächst kleine Einschränkungen sein. So sollen Planschbecken und Volleyballplatz geschlossen bleiben.

Zur Leseliste hinzufügen
Langes Warten hat ein Ende

Langes Warten hat ein Ende

Artern Arterner Schalmeien bereiten sich auf lang ersehnten Wiedereinstieg vor.

Zur Leseliste hinzufügen

Recht auf gewaltfreie Erziehung

Kyffhäuserkreis Deutsche Kinderschutzbund ruft den Tag der gewaltfreien Erziehung aus

Zur Leseliste hinzufügen
Folgen der Krise nicht den gesetzlich Krankenversicherten aufbürden!

Folgen der Krise nicht den gesetzlich Krankenversicherten aufbürden!

Erfurt Der DGB Hessen-Thüringen blickt mit Sorge auf die finanziellen Entwicklungen in der gesetzlichen Krankenversicherung in der Corona-Krise und fordert die Politik zum Handeln auf.

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 22 Stunden

Verschiebung der XI. JugendKunstBiennale des Städtenetzes SEHN

Bad Frankenhausen Informationen zum geänderten Eröffnungstermin der XI. JugendKunstBiennale des Städtenetzes SEHN am 17. September, 18:00 Uhr im Kunststall Friedrichsrode.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Internationaler Kindertag

Berlin Konzept gegen Kinderarmut - eine Investition in die Zukunft

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Tagen

Schwimmbadsaison in Artern wird im Juni starten

Artern Allerdings müssen zunächst kleine Einschränkungen sein. So sollen Planschbecken und Volleyballplatz geschlossen bleiben.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Tagen

VHS Online - Brasilien

Kyffhäuserkreis Die Zerstörung der Demokratie unter Jair Bolsonaro