Kultur

Programm zum Brunnenfest 2021

Lesen Sie hier das Programm zum 246. Brunnenfest in Artern.

Artern. Programm zum Brunnenfest

Freitag, 06.08.2021
Freilichtbühne
20:00 Uhr - Disco Factory Showcase by Decade Underground mit Superzandy, Gunnar & Neighbourhood, Jaki, Dr. Flanger, Fett Flamingo

Samstag, 07.08.2021
Bühne im Salinepark
11:00 Uhr Tanzgruppe vom ATV
11:30 Uhr Puppentheater
12:30 Uhr Autogrammstunde der Salzprinzessin
und ihrer Hoheiten
13:00 Uhr Musik vom Band DJ Brav O Hitz
14:00 Uhr - 17:00 Uhr Livemusik mit FELIX VEIT
15:00 Uhr Livemusik mit LEA Eckardt aus Artern


Freilichtbühne
20:00 Uhr Liveband BORDERLINE aus Weimar

Sonntag, 08.08.2021
Salinepark
11:00 Uhr Öffnung der Fahrgeschäfte
15:00 Uhr Fotoshooting Paw Patrol

Bühne im Salinepark
11:00 Uhr Frühshoppen mit dem SOA
12:00 Uhr Tanz & Bewegung Seehausen
12:30 Uhr Autogrammstunde der Salzprinzessin
und ihrer Hoheiten
13:00 Uhr Livemusik mit Pub Gun

Matthias Zupp

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Gaststättenbesuch endet im Gefängnis

Bad Frankenhausen in Bad Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen

Bargeld aus Kasse gestohlen

Artern in Artern

Zur Leseliste hinzufügen

Zwei Teenager vermisst

Mühlhausen aus dem Unstrut-Hainich-Kreis

Zur Leseliste hinzufügen
Schwimmbad vorläufig geschlossen *Update*

Schwimmbad vorläufig geschlossen *Update*

Artern Unklar, wie lange es dauern wird.

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Radfahrer mit Gegenverkehr zusammengeprallt

Bad Frankenhausen 47-Jähriger kam vom Weg ab

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Betrunkener Autofahrer von Grundstückszaun gestoppt

Bad Frankenhausen mit über 2,5 Promille unterwegs

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Wo ist Lilly Ritter?

Mühlhausen 14-jährige wird vermisst

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Geprellte Löhne - Zoll leitete 175 Verfahren ein

Thüringen Lohn-Prellerei aufgedeckt: Das Hauptzollamt Erfurt hat im vergangenen Jahr 175 Verfahren gegen Unternehmen eingeleitet, weil Mindestlöhne unterschritten, gar nicht oder zu spät gezahlt wurden. Dabei verhängten die Beamten Bußgelder in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro.