Kurzmeldungen

„Pille danach“ rezeptfrei

Steinke fordert SPD auf zuzustimmen

Berlin. Sowohl im Bundesrat als auch im Bundestag haben die Bundesländer bzw. die Fraktionen, welche die Rezeptfreiheit der „Pille danach“ befürworten, die Mehrheit.

Nur die CDU/CSU blockiert das Vorhaben. Die Position der Union ist menschenrechtlich fragwürdig und medizinisch-wissenschaftlich falsch.
Kersten Steinke, Thüringer Abgeordnete, und ihre Fraktion DIE LINKE fordern die SPD auf, „ihren Worten vor der Wahl auch Taten folgen zu lassen und die Pille danach aus der Rezeptpflicht zu entlassen. Der Bundesratsbeschluss vom 8. November 2013 sollte rasch umgesetzt werden.“

Der Antrag der Linken dazu steht im Bundestag am Donnerstag nochmals zur Debatte.

Pressemitteilungen Kersten Steinke

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Einbruch ins Bettenlager

Bad Frankenhausen in Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen
Schwimmunterricht? Nicht nur in Wiehe gesichert!

Schwimmunterricht? Nicht nur in Wiehe gesichert!

Wiehe Dank großzügiger Spenden konnten wir das Familienbad Hohe Schrecke renovieren und ermöglichen weiterhin Schwimmunterricht für Kinder. Termine für Veranstaltungen im Bad sind bereits geplant.

Zur Leseliste hinzufügen

Alokoholisiert im Kreisverkehr geradeaus

Artern Zwei Verletzte nach Unfall in Artern

Zur Leseliste hinzufügen

Unbekannte zündeln in Lagerhalle

Artern in Artern

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Polleranlage Leipziger Straße dauerhaft dicht?

Artern Ortschaftsrat will Straße dicht machen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Mehrere Kellereinbrüche

Artern in Artern

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Renitenten Ladendieb gestellt

Heldrungen in Heldrungen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Tagen

Rezept gefälscht

Roßleben-Wiehe in Roßleben