Kurzmeldungen

Positive Bilanz bei der Entsorgung

von Elektrogeräten im Kyffhäuserkreis

Kyffhäuserkreis. Im Januar dieses Jahres erfolgte die Auswertung des im Kyffhäuserkreis geregelten Systems der Sammlung und Entsorgung von Elektroaltgeräten mit Vertretern des Umweltamtes und der Remondis Kyffhäuser GmbH bei der Elektrogeräteverwertung (EGV) Göllingen GmbH in Sondershausen.



In Auswertung der Jahreszahlen 2014 konnte mit dem Leiter des Umweltamtes des Kyffhäuserkreises, Herrn Dr. Fruth, wiederholt eine positive Bilanz zur Erfassung und Verarbeitung der gesammelten Elektrogeräte im Kyffhäuserkreis gezogen werden.

Durch die Erfassung über das bürgerfreundliche Sammelsystem mit der Karte aus der Abfallfibel und der Möglichkeit der Direktanlieferung an der Sammelstelle in Sondershausen konnte ein Ergebnis von über 15.000 gesammelten Elektrogeräten und 146 Tonnen Kleinelektroschrott erreicht werden.



Im Vergleich zum Vorjahr ist ein leichter Anstieg der gesammelten Geräte zu verzeichnen. Durch die Nutzung der Möglichkeit zur Direktanlieferung wurden bei der Elektrogeräteverwertung in Sondershausen ca. 4.700 Geräte erfasst, das sind über 400 Geräte mehr als im Vorjahr.

In diesem Sammelergebnis sind auch erhebliche Mengen von Elektrokleingeräten enthalten, die durch die zusätzlich aufgestellten blauen Sammelbehälter mit der Kleinschrottkennzeichnung an vielen Sammelplätzen für Glas und Papier in den Städten und Gemeinden des Kreises eingesammelt wurden.
Leider ist immer wieder zu verzeichnen, dass sich unbefugte Personen an diesen Tonnen bedienen und Wertstoffe entnehmen, so dass die gesammelte Menge im Vergleich zum Vorjahr bei gleicher Behälterzahl rückläufig ist.



Ein Pilotversuch im letzten Quartal 2014 zur Erfassung der Geräte mit neuen Sammelcontainern im Borntal und in der Hospitalstraße in Sondershausen wurde von den Bürgern sehr gut angenommen. Es konnten so wesentlich mehr Kleingeräte vollständig gesammelt werden, da kein Zugriff bei diesen Behältern durch Unbefugte erfolgen kann. Im Ergebnis dieser Erfahrung ist eine weitere Gestellung von diesen Sammelbehältern für 2015 in Planung.

Ein weiterer Meilenstein auf dem Gebiet einer vorbildlichen Entsorgung von Elektrogeräten war für den Kyffhäuserkreis die Teilnahme an einem bundesweiten Pilotprojekt „ AUS ALT WIRD NEU“ , in welchem die moderne Kommunikation mit dem Bürger angeboten wird.



Eine eigene Internetplattform wurde dazu vom Sachgebiet Abfallwirtschaft geschaffen. Selbst bei Facebook findet man jetzt Hilfe für eine geordnete Entsorgung von Elektroschrott im Kyffhäuserkreis.

Unter http://elektro.abfall-kyffhaeuser.de kann der Bürger jetzt alle regionalen Informationen zu diesen Themen erhalten und sogar die Abholung von Elektroaltgeräten beauftragen.

Pressemitteilung Landratsamt

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
 Wo ist Helmut Jäger?

Wo ist Helmut Jäger?

Schönewerda Öffentlichkeitsfahndung nach vermisster Person

Zur Leseliste hinzufügen

Mann bei Arbeitsunfall tödlich verletzt

Artern 58-Jähriger von Betonteil erfasst

Zur Leseliste hinzufügen

Bezahlkartensystem für Asylbewerber

Kyffhäuserkreis im Kyffhäuserkreis ab März

Zur Leseliste hinzufügen

Abkochgebot für Trinkwasser - aufgehoben!

Udersleben im Bereich Udersleben

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Auto überschlagen - Insassen verletzt

Bad Frankenhausen in der Nähe von Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Fahrerin mit über 2 Promille

Artern in Artern unterwegs

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Berauscht und unter Alkoholeinfluss

Roßleben und kein Führerschein

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Im Supermarkt bestohlen

Roßleben in Roßleben