Kultur

Dirigentenwechsel und Vorstandsneuwahl

Beim Schalmeienorchester Artern e.V. stand die Jahreshauptversammlung an. Der Vorstand wurde neu gewählt und auch die musikalische Leitung wurde nach 14 Jahren neu besetzt.

Artern. Am Samstag, dem 28. März 2015, blickten die Vereinsmitglieder des Arterner Schalmeienorchesters im Rahmen der großen Mitgliederversammlung auf eine ereignisreiche Saison 2014 zurück. Sie ließen noch einmal Revue passieren, was im Vorjahr erlebt wurde, und planten gleichzeitig die schon in den Startlöchern stehende Auftrittssaison 2015, die ihren Höhepunkt im September mit dem 20-jährigen Orchesterjubiläum und dem 7. Countdown der Schalmeien findet. Für das neue Jahr aber gibt es nach ausführlichen Neuwahlen einige entscheidende Änderungen, vor allem in den Führungspositionen. Nach 14 Jahren gab Anne Hellermann (30) die musikalische Leitung ab und reichte den Taktstock guten Gewissens symbolisch an ihren Kollegen Sebastian Weidauer (27) weiter. Seit etwa zwei Jahren arrangierten sich beide Musikusse sehr eifrig, das Orchester im Tandem zu führen - für die zweifache Familienmutter und den mitten im Examen seines Lehramtsstudiums steckenden Referendaren im anderthalb Stunden entfernten Greiz kein immer leichtes Unterfangen. Unter der neuen musikalischen Leitung wird nun auch die Vorbereitung des diesjährigen Musikfestes stattfinden, doch nicht nur an musikalischer Spitze änderte sich etwas. Als bisheriger Vereinspräsident entschied auch Maik Hellermann (33), sich eine Auszeit zu gönnen und sein Amt nach zwölf Jahren abzugeben, um familiären Belangen nachkommen zu können. Nach seiner vierjährigen Amtszeit als 2. Vorsitzender übernimmt von nun an Sebastian Rudolph (32) die Vereinsführung. Gemeinsam mit seiner Frau Anika (31), die weiterhin als Schatzmeisterin fungieren wird, kooperieren beide bereits seit Jahren beispiellos mit dem Verein, obwohl sie in Jena wohnen. Als 2. Vorsitzende an Sebastian Rudolphs Seite amtiert nun Sandra Reichmuth (36). Ivonne Wolf (40), bisher Jugendbeauftragte, übernimmt im neuen Geschäftsjahr die Rolle der Elternsprecherin. Das Amt der Jugendbeauftragten wurde an Katleen Hegwer (24), für die dieser Job kein Novum ist, übergeben. Für die Öffentlichkeitsarbeit wird weiterhin Sebastian Weidauer (27) verantwortlich sein und als Neuling darf Benny Unkrodt (22) für das Amt des Chronisten im Vorstand begrüßt werden. Mit großer Zuversicht, motiviert und voller Pläne freuen sich die neuen Vorstandsmitglieder auf eine gute Zusammenarbeit und sind überzeugt, das Orchester würdig zu vertreten.

Sebastian Weidauer

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Kioskbetreiber:in gesucht

Heldrungen Naturschwimmbad Heldrungen sucht per Facebook

Zur Leseliste hinzufügen

Unwetter führt zu Überflutungen

Reinsdorf zwischen Artern und Reinsdorf

Zur Leseliste hinzufügen

Verkehrsunfall beim Überholen

Wiehe mindestens 10.000 € Schaden

Zur Leseliste hinzufügen

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

An der Schmücke in An der Schmücke

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 21 Stunden

Wasserbomben - gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Esperstedt Zeugenaufruf - Wer kann Hinweise geben?

Zur Leseliste hinzufügen
vor 21 Stunden

Leerstehendes Wohnhaus in Vollbrand

Sachsenburg zwischen Heldrungen Bahnhof und Sachsenburg

Zur Leseliste hinzufügen
vor 21 Stunden

Ladendieb erbeutet Musikbox

Bad Frankenhausen in Bad Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 21 Stunden

251. Brunnenfest - Programm 2024

Artern Lesen Sie hier das Porgramm zum 251. Arterner Brunnenfest. 2024 präsentiert die Stadt die neu gebaute Freilichtbühne. Man gibt sich besonders gastfreundlich, denn...