Sport

VfB Artern 1919 – TSV 03 Urbach 1:1

Zu passiv in Hälfte zwei

Artern. Nach zwei Auswärtsspielen durfte der VfB wieder einmal zuhause im Salinestadion antreten. Die Niederlage des Auftaktspiels hatte die Mannschaft verarbeitet und auswärts vier Punkte geholt. Zeit, nunmehr vor heimischem Publikum nachzulegen. Der Gegner aus Urbach hatte ebenfalls einen durchwachsenen Saisonstart hingelegt, dem Sieg in Kalbsrieth folgte eine deutliche Niederlage zuhause gegen den Aufsteiger aus Ilfeld. Matthias Nelde konnte spielermäßig wieder einmal aus dem Vollen schöpfen und hatte zusammen mit Jan Gollnow dadurch auch wieder die Qual der Wahl. Durch die Integration der letztjährigen A-Junioren ist der Kader erstmals seit Jahren wieder so angewachsen, dass sich Spieler auf einigen Positionen einem Konkurrenzkampf stellen müssen und sich so auch mal der ein oder andere auf der Bank wieder findet, der sonst immer zur Startelf gehörte. Der VfB kam gut ins Spiel und hätte direkt nach dem Anstoß in Führung gehen können. Tom Schlotthauer brachte den Ball von außen ins Zentrum, dort wurde er zunächst abgewehrt, landete bei Steven Halusa, der zog ab, verfehlte aber das Tor (1.). Auf der Gegenseite zeigten Torsten Grunig (3.) und Sebastian Quandt (10.), dass Urbach sich hier nicht verstecken würde. Nach einem Freistoß von Steven Halusa in den Strafraum köpfte der völlig vernachlässigte Sebastian Unkrodt aufs Tor, aber der stark agierende Urbacher Torwart Denny Lungershausen konnte den Jubel noch verhindern (11.). Ein Freistoß von Tom Schlotthauer ging an die Latte und traf dann Sebastian Rüdiger völlig unvorbereitet, sodass dieser nicht mehr reagieren konnte (17.), als sich Torsten Grunig außen durchgesetzt hatte und den Ball ins Zentrum flankte, konnte Hannes Wagner mit gutem Einsatz Lars Grunig vom Torschuss abhalten (23.). Ein Distanzschuss von David Blache ging über das Tor (25.), als Arterns Abwehr den Ball verpasste, ging ein Schuss von Lars Grunig an den Pfosten (27.). Kurz darauf konnten die Arterner dann jubeln. David Blache erkämpfte den Ball im Mittelfeld, leitete ihn zu Tom Schlotthauer weiter, der behauptete ihn auf der Außenbahn, legte quer und David Krauspe erzielte sein erstes Saisontor (32.). Das war es dann aber auch schon mit der ersten Hälfte. Pascal Muth im Arterner Kasten musste nur einmal nennenswert eingreifen, als Michael Depping Steve Dommrich bediente, der aber am jungen Arterner Keeper scheiterte (35.). Bis hierhin war es ein munteres Spielchen der beiden Teams, allerdings ohne die ganz großen Torchancen. So hätte es in Hälfte zwei weitergehen können, tat es aber nicht. Zumindest die Arterner investierten nach dem Seitenwechsel zu wenig und erarbeiteten sich kaum noch Torchancen. Dank der guten Arterner Abwehr, hier waren Sebastian Unkrodt in die Innenverteidigung und Vorwochenkeeper Hannes Wagner auf außen gerückt, konnten auch die Urbacher kein Kapital daraus schlagen. Als Bastian Rüdiger den Ball nach innen brachte, wurde Steven Halusas Schuss abgewehrt (49.), nach einem Solo von Tom Schlotthauer und sehr gutem Pass in die Mitte traf Georg Schmitt aus circa zwei Metern nur das Außennetz (58.). Das hätte die Entscheidung sein müssen. Beim Versuch von Nico Hartmann konnte Sebastian Unkrodt zur Ecke klären (73.), nach einem Freistoß von Jan Gollnow wollte David Krauspe über Denny Lungershausen köpfen, dieser kam aber gerade noch mit den Fingerspitzen an den Ball (75.). Kurz darauf verhinderte Pascal Muth mit eine ganz starken Reaktion den Ausgleich. Nachdem der Freistoß von Michael Depping zu kurz abgewehrt wurde, zog Tino Steinberg aus nächster Nähe ab, aber Pascal Muth bekam noch die Fäuste hoch (80.). Bei der nächsten Aktion der Gäste war er aber machtlos. Wieder ein Freistoß, diesmal von Sebastian Quandt und vor dem Tor lauerte Robert Löper und köpfte zum 1:1 (85.). Nun lief den Arternern natürlich die Zeit davon. Die letzte Aktion gehörte ausgerechnet dem Youngster Alexandro Franke bei seinem Debüt. Ein langer Ball hinten raus, er lief Richtung Tor, wollte dann vor dem Strafraum querlegen und gab so Denny Lungershausen die Chance, noch an den Ball zu kommen (88.). Hier hätte er es vielleicht besser selbst versucht. So blieb es am Ende, wie in der letzten Woche, beim verdienten Remis. Der VfB bleibt damit zum dritten Mal ungeschlagen. (tl)

Matthias Trippo

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Einbruch ins Bettenlager

Bad Frankenhausen in Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen
Schwimmunterricht? Nicht nur in Wiehe gesichert!

Schwimmunterricht? Nicht nur in Wiehe gesichert!

Wiehe Dank großzügiger Spenden konnten wir das Familienbad Hohe Schrecke renovieren und ermöglichen weiterhin Schwimmunterricht für Kinder. Termine für Veranstaltungen im Bad sind bereits geplant.

Zur Leseliste hinzufügen

Alokoholisiert im Kreisverkehr geradeaus

Artern Zwei Verletzte nach Unfall in Artern

Zur Leseliste hinzufügen

Preiserhöhung sorgt für Widerspruch

Bad Frankenhausen Fraktion „Gemeinsam für Bad Frankenhausen“ kritisiert neuen Preis

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Stürmisches Wetter sorgt für Polizeieinsätze

Nordthüringen in Nordthüringen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

LINKE startet mit viel Politiknachwuchs in den Wahlkampf

Artern Generationenwechsel bei der Linken im Stadtrat kündigt sich an.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Am 19.05. ins Spengler Museum

Sangerhausen Internationalen Museumstag

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Mörtelsäcke entwendet

Heldrungen in Heldrungen