Land und Leute

Abschied von Joyce I.

Letzter Artikel der Salzprinzessin. Sie berichtet vom Brunnenfest und Ihrer Abkrönung. Wir sagen Danke für 2 Jahre!

Artern. Hallo meine Lieben!

Hier ist er nun- der letzte Artikel von Eurer 8. Arterner Salzprinzessin und dieser soll die wunderschönen Augenblicke unseres 242. Brunnenfestes, speziell meiner Abkrönung, widerspiegeln. Samstag Früh erwachte ich mit einem ganz komischen Gefühl im Bauch. Ein Gefühl der Freude, Trauer und der Aufregung. Da war er nun- der letzte Tag im Amt der Salzprinzessin und richtig glauben, konnte ich es noch nicht. 2 Jahre vergehen viel zu schnell und das wird einem speziell bei so einem Ehrenamt bewusst. Ich machte mich also ein letztes Mal auf den Weg zum Friseur und die Haaroase hat sich an meinem letzten Tag als Hoheit noch einmal selbst ordentlich übertroffen! Meine Frisur war zauberhaft und ich danke Euch von ganzem Herzen dafür! Doch irgendwie wollte mir das Wetter einen Streich spielen. Plötzlich fing es an, wie aus Eimern regelrecht zu schütten und meine Laune verabschiedete sich in den Keller. Ein Umzug mit all den Hoheiten, den Kindern und unserem Schalmeienorchester wäre so nicht möglich gewesen. Aber bis dahin dauerte es ja noch. Also zückte ich mein Handy und schrieb meinen Hoheitenfreunden, dass ich noch einen Wunsch hätte: Ich bat alle, ihre Teller zum Mittagessen zu leeren, damit die Sonne hinter den dunklen Wolken hervorschauen kann.
Zur Eröffnung in der Saline war aufgrund des schlechten Wetters natürlich nicht viel los- aber ich war voller Hoffnung, dass sich das am Abend ändert. Nach dem Begrüßen der anwesenden Gäste ging es weiter mit den Vorbereitungen für meinen großen Tag. 100 Luftballons wurden Dank fleißigen Helfern mit Helium befüllt und sollten als Überraschung am Nachmittag fungieren. 15 Uhr betraten meine Eltern und ich das Rathaus, sodass all die leckeren Kuchen und die Getränke hoheitlich positioniert werden konnten. Und dann war es soweit, dass all meine Gäste allmählich eintrafen. Mein Körper schüttete hunderte von Glücksempfindungen aus und ich war gerührt von so vielen schönen Hoheiten, die mir meinen letzten Tag erleichtern und versüßen wollten. Und endlich machte sich auch die Sonne am Himmel breit- mein Tag war gerettet! Alle waren begeistert von unserem schönen Sitzungssaal- und dieser Dank geht eindeutig an Frau Große! Ihr danke ich von Herzen, dass ich mich nicht mit öffentlichen Toiletten und Raum 1 schämen musste, da den Hoheiten ein passendes Ambiente von ihr verschafft wurde! 1000 Dank noch einmal hierfür!

So verbrachten wir unseren Nachmittag gemeinsam bei Kaffee, leckerem Kuchen und vielen Gruppenbildern. Und dann war es Zeit für meine kleine Überraschung. Ich legte Zettel und Stifte aus und jede Hoheit sollte sich einen Wunsch notieren, den sie dann am Luftballon gen Himmel steigen lassen sollte. Nach dem Countdown ließen wir alle die blauen Ballons steigen und verfolgten sie, bis sie nicht mehr zu sehen waren. Im Anschluss folgte mein gewünschter Umzug. An der Spitze natürlich meine ewige Nummer 1- unser Kinder- und Jugend- Schalmeienorchester! Das Wetter passte und die Stimmung auch- und deshalb lief es sich gleich doppelt so gut in die Saline. Mit jedem Schritt stieg aber auch meine Aufregung. Unten angekommen, bekam ich ein Lied von der Schalmeie gewidmet und auch mein heißgeliebtes Helene-Medley durfte nicht fehlen. Vielen vielen Dank für Alles- ich habe euch sehr in mein Herz geschlossen! Der Moment des Abschiedes folgte danach und ich begann mit meiner Rede, die meine 2 Jahre als Repräsentantin Revue passieren ließ. In den von mir selbst verfassten Worten nutzte ich die Gelegenheit „DANKE“ zu sagen- DANKE an all die Menschen, die mir in meiner Amtszeit halfen und mich unterstützten. Und ich danke all den zahlreichen Besuchern der Krönungszeremonie, die sie um Einiges schöner machte. Nach den Ehrenworten war es endlich an der Zeit, meine Hoheiten auf die Bühne zu holen und es war ein traumhafter Anblick, so viele schöne Freunde auf der Bühne stehen zu haben! Ich danke allen für ihr Erscheinen und für ihre tatkräftige Unterstützung zu meiner Abkrönung. Und ich danke Euch allen für die unfassbar schönen Worte, die ihr an mich gerichtet habt! Doch natürlich waren all meine Gäste nicht nur schmückendes Beiwerk. Sie hatten die Chance, sich, ihr Produkt, ihr Gebiet und ihr Fest dem Publikum vorzustellen. Nach dem gegenseitigen übergeben der Geschenke betrat dann unsere neue Salzprinzessin die Bühne und ich wünsche ihr alles erdenklich Liebe und Gute und vor allem viel Spaß in ihrer Amtszeit!

Unser Wippertus entlockte dem Oberhaupt unserer Stadt natürlich noch eine Karussellfahrt, da dies bereits Tradition in Artern ist. Und so ließen wir unsere Gewänder im Winde wehen. Krönender Abschluss für mich war das Lob von Hans Werner Olm für meine Rede. Nun habe ich all die zahlreichen Geschenke verstaut und all die schönen Erinnerungen an meine Zeit sind in meinem Herzen verankert! Diese Zeit werde ich niemals vergessen! Lasst es Euch gut gehen! Liebste Grüße und ein großes Abschiedsküsschen von Eurer Joyce I.

Joyce Hellmann

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Einbruch ins Bettenlager

Bad Frankenhausen in Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen
Schwimmunterricht? Nicht nur in Wiehe gesichert!

Schwimmunterricht? Nicht nur in Wiehe gesichert!

Wiehe Dank großzügiger Spenden konnten wir das Familienbad Hohe Schrecke renovieren und ermöglichen weiterhin Schwimmunterricht für Kinder. Termine für Veranstaltungen im Bad sind bereits geplant.

Zur Leseliste hinzufügen

Alokoholisiert im Kreisverkehr geradeaus

Artern Zwei Verletzte nach Unfall in Artern

Zur Leseliste hinzufügen

Preiserhöhung sorgt für Widerspruch

Bad Frankenhausen Fraktion „Gemeinsam für Bad Frankenhausen“ kritisiert neuen Preis

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Stürmisches Wetter sorgt für Polizeieinsätze

Nordthüringen in Nordthüringen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

LINKE startet mit viel Politiknachwuchs in den Wahlkampf

Artern Generationenwechsel bei der Linken im Stadtrat kündigt sich an.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Am 19.05. ins Spengler Museum

Sangerhausen Internationalen Museumstag

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Mörtelsäcke entwendet

Heldrungen in Heldrungen