Kurzmeldungen

Für eine bessere Familienplanung

kostenfrei verhüten - fordert Kersten Steinke MdB

Berlin. Die UN-Frauenrechtskonvention garantiert das Recht auf eine freie Entscheidung über Anzahl und Abstand von Kindern. Deutschland hat sich zu deren Umsetzung verpflichtet.
Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, sieht jedoch, dass „häufig für die Verwirklichung dieses Rechts vielen Frauen und Familien sich die Kosten für die langjährige Verhütung nicht leisten können.“

In dem Antrag „Verhütungsmittel kostenfrei zur Verfügung stellen“, der im Plenum debattiert wird, fordern sie und ihre Fraktion DIE LINKE deshalb, sowohl verschreibungspflichtige als auch nicht verschreibungspflichtige Verhütungsmittel innerhalb der Gesetzlichen Krankenversicherung erstattungsfähig zu machen.

Pressemitteilungen Kersten Steinke

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Kioskbetreiber:in gesucht

Heldrungen Naturschwimmbad Heldrungen sucht per Facebook

Zur Leseliste hinzufügen

Unwetter führt zu Überflutungen

Reinsdorf zwischen Artern und Reinsdorf

Zur Leseliste hinzufügen

Verkehrsunfall beim Überholen

Wiehe mindestens 10.000 € Schaden

Zur Leseliste hinzufügen

Ruhestörungen, Pferde entlaufen, Wildunfälle

Kyffhäuserkreis Meldungen vom Wochenende

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 5 Tagen

Kohlköpfe geklaut

Reinsdorf in Reinsdorf

Zur Leseliste hinzufügen
vor 10 Tagen

Fahrradfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Kölleda in Kölleda

Zur Leseliste hinzufügen
vor 10 Tagen

Zigaretten im Wert von 1.000 Euro gestohlen

Elxleben in Elxleben

Zur Leseliste hinzufügen
vor 11 Tagen

Starker „Fast-Food-Hunger“ zur EM erwartet

Kyffhäuserkreis Kyffhäuserkreis: 27,2 Millionen Euro für Burger, Pommes, Pizza & Co. - NGG: Keiner soll mehr für „Light-Lohn“ Burger grillen.