Kurzmeldungen

Finanzschwache Kommunen unterstützen!

fordert Kersten Steinke

Berlin. Die Finanzlage vieler Kommunen insbesondere in ländlichen Regionen - auch in Thüringen - ist immer noch alarmierend. Viele Kreise sind hoch verschuldet. Das führt dazu, dass in diesen Regionen die Infrastruktur zerfällt, die Landärzte aussterben, die Schulen in einem schlechten Zustand sind, in vielen Ortschaften kein Bus mehr fährt, dass es in den Dörfern schlechte Internet- und Mobilfunknetze gibt. In der Folge gibt es weniger Arbeitsplätze und die jungen Menschen ziehen fort. Die Schere zwischen armen und reichen Kommunen geht immer weiter auseinander, was zu einer immer größeren Ungleichwertigkeit der Lebensverhältnisse führt. Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nortthüringen, sieht die Bundesregierung in der Pflicht: "Den Bund am Abbau kommunaler Altschulden zu beteiligen, ist finanzpolitisch sinnvoll und ein erster Schritt, um viele Kommunen durch Stärkung ihrer Finanzkraft wieder handlungsfähiger zu machen und somit für eine bessere öffentliche Daseinsvorsorge sowie Infrastruktur zu sorgen. Ein Altschuldenfonds, wie wir ihn fordern, wäre ein erster Schritt, um viele Kommunen durch die Stärkung ihrer Finanzkraft wieder handlungsfähiger zu machen."
Die Linke hat deshalb diese Woche dazu einen Antrag "Altschuldenfonds für Kommunen" in den Bundestag eingebracht.

Pressemitteilungen Kersten Steinke

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Schwimmbadsaison in Artern wird im Juni starten

Schwimmbadsaison in Artern wird im Juni starten

Artern Allerdings müssen zunächst kleine Einschränkungen sein. So sollen Planschbecken und Volleyballplatz geschlossen bleiben.

Zur Leseliste hinzufügen
Langes Warten hat ein Ende

Langes Warten hat ein Ende

Artern Arterner Schalmeien bereiten sich auf lang ersehnten Wiedereinstieg vor.

Zur Leseliste hinzufügen

Recht auf gewaltfreie Erziehung

Kyffhäuserkreis Deutsche Kinderschutzbund ruft den Tag der gewaltfreien Erziehung aus

Zur Leseliste hinzufügen
Folgen der Krise nicht den gesetzlich Krankenversicherten aufbürden!

Folgen der Krise nicht den gesetzlich Krankenversicherten aufbürden!

Erfurt Der DGB Hessen-Thüringen blickt mit Sorge auf die finanziellen Entwicklungen in der gesetzlichen Krankenversicherung in der Corona-Krise und fordert die Politik zum Handeln auf.

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 21 Stunden

Verschiebung der XI. JugendKunstBiennale des Städtenetzes SEHN

Bad Frankenhausen Informationen zum geänderten Eröffnungstermin der XI. JugendKunstBiennale des Städtenetzes SEHN am 17. September, 18:00 Uhr im Kunststall Friedrichsrode.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Internationaler Kindertag

Berlin Konzept gegen Kinderarmut - eine Investition in die Zukunft

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Tagen

Schwimmbadsaison in Artern wird im Juni starten

Artern Allerdings müssen zunächst kleine Einschränkungen sein. So sollen Planschbecken und Volleyballplatz geschlossen bleiben.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Tagen

VHS Online - Brasilien

Kyffhäuserkreis Die Zerstörung der Demokratie unter Jair Bolsonaro