Kurzmeldungen

Aufruf Stadtradeln

im Kyffhäuserkreis vom 20. Juni bis 10. Juli 2020

Kyffhäuserkreis. Der Kyffhäuserkreis wird sich vom 20. Juni bis 10. Juli wieder an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis beteiligen. Alle, die im Kyffhäuserkreis wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

 

Im letzten Jahr wurde die Kampagne STADTRADELN im Kyffhäuserkreis erstmals durchgeführt. In 21 Tagen radelten 205 aktive Radfahrer*Innen aus 16 Teams, insgesamt 46.819 km und vermieden dadurch 7 t CO­2.

 

21 Tage lang sammeln dann Radlerinnen und Radler für den Kyffhäuserkreis Kilometer und messen sich dabei in der weltweit größten Fahrradkampagne mit anderen Kommunen. In diesem Zeitraum können alle Menschen, die im Kyffhäuserkreis leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, bei der Kampagne mitmachen.

 

Landrätin Antje Hochwind-Schneider freut sich, über alle Teilnehmer*Innen, die im genannten Zeitraum fleißig in die Pedale treten. Als besonders beispielhafte Vorbilder suchen wir "STADTRADELN-Stars", die demonstrativ in den 21 Tagen kein Auto von innen sehen. Um auf die Bedürfnisse der Radfahrenden aufmerksam zu machen, richtet sich das STADTRADELN auch an unsere Kommunalpolitiker*innen. Sie sind die Entscheidungsträger*innen, wenn es um die Radinfrastruktur und damit praktischen Klimaschutz vor Ort geht. Während der Aktion nehmen sie in der Rubrik Parlamentarier*in selbst die Lenkerperspektive ein und erfahren, wo die Kommune schon fahrradfreundlich ist und wo noch nachgebessert werden muss.

 

So geht’s:
Einfach unter www.stadtradeln.de anmelden und sein Team gründen oder dem bereits bestehenden „Offenen Team Kyffhäuserkreis“ beitreten. Alle weiteren Informationen, sowie Regeln und Ablauf finden Sie ebenfalls auf der Website.

 

Ziel ist es, immer mehr Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste des Landkreises für die häufigere Nutzung des Fahrrads zu gewinnen und gleichzeitig Autofahrten zu vermeiden. Setzen Sie aktiv ein Zeichen für gutes Stadtklima und fördern Sie den Radverkehr im Landkreis.


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Landratsamt Kyffhäuserkreis

Amt für Tourismus und Kultur
Marco Wohlenberg - Koordinator STADTRADELN
Telefon: 03632 741317
Mail: m.wohlenberg@kyffhaeuser.de

Pressemitteilungen Landratsamt

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Schwimmbadsaison in Artern wird im Juni starten

Schwimmbadsaison in Artern wird im Juni starten

Artern Allerdings müssen zunächst kleine Einschränkungen sein. So sollen Planschbecken und Volleyballplatz geschlossen bleiben.

Zur Leseliste hinzufügen
Langes Warten hat ein Ende

Langes Warten hat ein Ende

Artern Arterner Schalmeien bereiten sich auf lang ersehnten Wiedereinstieg vor.

Zur Leseliste hinzufügen

Recht auf gewaltfreie Erziehung

Kyffhäuserkreis Deutsche Kinderschutzbund ruft den Tag der gewaltfreien Erziehung aus

Zur Leseliste hinzufügen
Folgen der Krise nicht den gesetzlich Krankenversicherten aufbürden!

Folgen der Krise nicht den gesetzlich Krankenversicherten aufbürden!

Erfurt Der DGB Hessen-Thüringen blickt mit Sorge auf die finanziellen Entwicklungen in der gesetzlichen Krankenversicherung in der Corona-Krise und fordert die Politik zum Handeln auf.

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 23 Stunden

Verschiebung der XI. JugendKunstBiennale des Städtenetzes SEHN

Bad Frankenhausen Informationen zum geänderten Eröffnungstermin der XI. JugendKunstBiennale des Städtenetzes SEHN am 17. September, 18:00 Uhr im Kunststall Friedrichsrode.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Internationaler Kindertag

Berlin Konzept gegen Kinderarmut - eine Investition in die Zukunft

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Tagen

Schwimmbadsaison in Artern wird im Juni starten

Artern Allerdings müssen zunächst kleine Einschränkungen sein. So sollen Planschbecken und Volleyballplatz geschlossen bleiben.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Tagen

VHS Online - Brasilien

Kyffhäuserkreis Die Zerstörung der Demokratie unter Jair Bolsonaro