Kurzmeldungen

Rentenkommission ist gescheitert

Steinke sieht Sinkflug des Rentenniveaus nicht gestoppt

Berlin. Die Expertenkommission, die seit 2018 zum Thema Rente tagt, hat Ihren 126 Seiten dicken Abschlussbericht vorgelegt. Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen im Deutschen Bundestag erklärt dazu:

"Die Rentenkommission hat es nicht vermocht, im Abwehrkampf gegen das Mantra, die gesetzliche Rente sei zu teuer, einen verlässlichen Generationenvertrag für die Zeit nach 2025 zu entwerfen. Es ist nur den Gewerkschaften zu verdanken, dass die Rentenkommission keine Rente erst ab 70 und keinen Komplettabsturz des Rentenniveaus beschlossen hat. Das sind die einzigen guten "Ergebnisse" im Abschlussbericht. Nun zeigt sich, dass es ein Riesenfehler war, die Rentenexperten der demokratischen Oppositionsparteien mit Rentenkonzepten nicht in die Kommission zu berufen. Die Kommission drückte sich davor, die gesetzliche Rentenversicherung zu einer Erwerbstätigenversicherung umzubauen und nicht nur Selbständige, sondern auch Beamtinnen und Beamte, Bundestagsabgeordnete, Freiberufler und schrittweise alle Menschen mit Erwerbseinkommen in die gesetzliche Rente einzubeziehen. Nur eine Rückkehr zu einem Rentenniveau von 53 Prozent, wie es im Jahr 2000 bestand, würde der heute jungen und mittleren Generation das Vertrauen in die gesetzliche Rente zurückgeben. Nur so können die heutigen und künftigen Rentnerinnen und Rentner wirksam vor einem schleichenden Kaufkraftverlust und vor Altersarmut geschützt werden."

DIE LINKE fordert deshalb armutsfeste Erwerbsminderungsrenten und eine solidarische Mindestrente, denn niemand soll im Alter oder bei Erwerbsminderung von aktuell weniger als 1.050 Euro und perspektivisch 1.200 Euro netto leben müssen.

Pressemitteilungen Kersten Steinke

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht gesucht

Artern der Unfall ereignete sich am Mittwoch in Artern

Zur Leseliste hinzufügen

Schon wieder Drogenfahrt

Oldisleben Frau unter Drogen in nicht zugelassenem Auto

Zur Leseliste hinzufügen

Gleich zwei Drogendelikte

Roßleben am Freitagabend in Roßleben

Zur Leseliste hinzufügen

Vorübergehende Schließung und Umzug

Artern des Bürgerservices / der Zulassungsstelle in Artern

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 20 Stunden

Einrecher in Unterkirche

Bad Frankenhausen in Bad Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen
vor einem Tag

Bürgerbüro und Zulassungsstelle an neuem Standort

Artern Nach einer Komplettsanierung des Gebäudes der ehemaligen Johann-Gottfried-Borlach-Schule in Artern befindet sich dort nun das Bürgerbüro und die Zulassungsstelle.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Wildunfall und Fahranfänger mit Alkohol

Heldrungen Polizeimeldungen vom Wochenende

Zur Leseliste hinzufügen
vor 8 Tagen

Schon wieder Drogenfahrt

Oldisleben Frau unter Drogen in nicht zugelassenem Auto