Land und Leute

Weihnachtswunder gesucht

Ehering am Kyffhäuser verloren. Das Denkmal sucht nun den oder die Besitzer/in.

Steinthaleben. Das Team von Kyffhäuserdenkmal hat sich vorgenommen ein Weihnachtswunder wahr werden zu lassen, wie sie es nennen. Dazu bittet es um Mithilfe bei der Suche nach dem Eigentümer der Eigentümerin eines Eherings, der am Denkmal verloren gegangen ist. Mutmaßlich war er über 52 Jahre ein treuer Begleiter und wird wahrscheinlich schmerzlich vermisst.
Dazu schreiben sie auf ihrer Facebookseite:

„In den nächsten Wochen benötigen wir dringend Eure Hilfe, um ein kleines Weihnachtswunder wahr werden zu lassen. Am 30. Mai 1970 gaben sich irgendwo in Deutschland (?), zwei sich liebende Menschen das Versprechen zur ewigen Treue und Liebe. Sicher wurde dies mit Ringen besiegelt. Über 52 Jahre sind inzwischen vergangen. Die Ringe wurden mit Sicherheit gehegt und gepflegt, nach Möglichkeit nie abgetan und vielleicht auch schon einmal verlegt, aber wieder gefunden. So gingen die Ringe an den Händen des Paares sicher auch regelmäßig auf Reisen. Anfang Oktober 2022 führte eine Reise zum Kyffhäuser-Denkmal bei Bad Frankenhausen. Bestimmt war das Paar überglücklich der schönen Eindrücke, in der wunderschönen Kyffhäuserregion. Hier passierte dann aber das unglaubliche Malheur. Einer der beiden Ringe ging verloren. Der Schreck und die Trauer über den Verlust waren sicher unermesslich und hält sicher auch heute noch an. Allerdings meinte es das Schicksal zunächst gut, denn wie durch ein Wunder wurde der Ring (Foto) von einem Besucher des Denkmals gefunden und bei uns abgegeben.
Wir wollen diese bewegende Geschichte unbedingt zum glücklichen Ende führen. Dazu benötigen wir Eure Hilfe! Bitte recherchiert, teilt unseren Beitrag, erzählt es in Euren Familien und seid Bestandteil eines kleinen Wunders in der Weihnachtszeit. ????????Es wäre doch das größte Glück, wenn wir es gemeinsam schaffen, diesen Ring wieder dorthin zu übergeben, wo er seit 52 Jahren hingehört. Besonders sprechen wir auch die Beschäftigten der Standesämter an, vielleicht haben Sie ja eine freie Minute und schauen einfach nach den Eheschließungen vom 30. Mai 1970. Die Gravur im Ring lautet
„G.H. 30.5.70“
Habt herzlichen Dank für alle Unterstützung und eine schöne Adventszeit. Aber vergesst bitte nicht, unsere Geschichte zu erzählen.
Euer Team vom Kyffhäuser-Denkmal“

Matthias Zupp

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Einbruch ins Bettenlager

Bad Frankenhausen in Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen

Alokoholisiert im Kreisverkehr geradeaus

Artern Zwei Verletzte nach Unfall in Artern

Zur Leseliste hinzufügen

Preiserhöhung sorgt für Widerspruch

Bad Frankenhausen Fraktion „Gemeinsam für Bad Frankenhausen“ kritisiert neuen Preis

Zur Leseliste hinzufügen

Brandstiftung

Bretleben in Bretleben

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor einem Tag

26.700 Menschen gehen im Kyffhäuserkreis zur Arbeit

Kyffhäuserkreis Viele unterschätzen die Gefahr bei Jobs unter freiem Himmel. Workers’ Memorial Day warnt vor Sonnenstrahlung und Hitze im Job.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Auf Amphetamin unterwegs

Bad Frankenhausen in Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Tagen

Unfall mit Personenschaden

Gehofen in Gehofen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 5 Tagen

Gasbrenner setzt Vegetation in Brand

Bad Frankenhausen in Frankenhausen