Sport

Heimsieg zum Jubiläum

Arterns Handballer feiern Kantersieg trotz Rückstand zur Halbzeit gegen den VfB Mühlhausen II

Artern. Was passt besser zu einem ersten Heimspieltag als ein Lokalderby? Und wenn dieses erste Heimspiel dann auch noch auf den Tag fällt, an dem ein Vereinsjubiläum gefeiert werden soll, dann sind die Ambitionen den ersten Heimsieg der Saison einzufahren, umso größer.
Für die Arterner Handballer hatte die neue Spielzeit beim Auswärtsspiel zum Saisonstart nicht so sehr rosig begonnen. Deutlich besser sollte das Spiel im Arterner Hexenkessel nun laufen und der Handballerseele wieder etwas auf die Beine helfen.
Die Halle war gut gefüllt, die Erwartungen der Zuschauer gemischt. Die einen hofften einfach nur auf ein vernünftiges Spiel, die anderen erhofften sich schon ein wenig mehr. Entsprechend ambitioniert begannen die Arterner. Den ersten Treffer markierte Michal Bohne vom Strafpunkt aus. Der Anschließende Abtausch von Toren war für die Anfangsphase eines Handballspiels nicht ungewöhnlich. Dass die Gäste sich recht schnell mit drei Toren Vorsprung an die Spitze setzten, ärgerte die Arterner sichtlich. Sie haderten in diesen Minuten mit eigenen Fehlern und mit dem scheinbar mühelosen Spiel der Gäste. Immer wieder legten die Gäste ein Tor vor, ließen die Arterner nicht näherkommen. Erst zum Ende der ersten Spielzeit kamen die Gastgeber wieder etwas heran. Das 9:11 zur Halbzeit ließ den Arternern jedoch noch Hoffnung. Die zweite Halbzeit begann für die Arterner deutlich besser. Bereits nach fünf Minuten war der Ausgleich geschafft. Was und folgte, war Schrecksekunde und Aufreger in einem. Bei einem Gerangel in der Abwehr kam Alexander Littig zu Fall. In der Folge fiel sein Gegenspieler ebenfalls zu Boden. In der nun folgenden kurzen Besprechung der Schiedsrichter entschieden diese, beide Spieler mit roter Karte vom Spiel auszuschließen. Dies schockte. Doch die Arterner erholten sich schneller vom Schreck. Innerhalb von zehn Minuten hatten sie nun ihrerseits einen Vorsprung von drei Toren auf die Anzeige gezaubert. Sehr zur Freude der Arterner Zuschauer, die nun erst richtig in Schwung kamen. Doch auch die sehr früh gezogene Auszeit der Mühlhäuser änderte nichts am Lauf der Arterner. Innerhalb der nächsten Minuten bauten die Arterner ihren Vorsprung aus, hatten inzwischen ein 20:12 auf der Anzeige stehen. Die Mühlhäuser waren sichtlich frustriert. Immer wieder scheiterten sie am eigenen Zuspiel und an den inzwischen gut parierenden Arterner Torleuten. Spätestens beim 23:13 waren dann auch die Zuschauer völlig aus dem Häuschen. Wer bis jetzt noch nicht an einen Arterner Sieg geglaubt hatte, wurde nun eines besseren belehrt. Die Mühlhäuser versuchten sich in Schadensbegrenzung, während die Arterner ihrer Spielfreude freien Lauf ließen. Als am Ende auch noch Neuzugang Steven Mertens einen freien Wurf und den letzten Siebenmeter hielt, stand die Halle Kopf. Das 26:16 befreite. Nicht nur vom Druck, das erste Heimspiel gewinnen zu wollen. Sondern auch von der Last des Vorjahres, in dem diese positiven Erlebnisse, wenn oft auch nur um Haaresbreite, selten geworden waren. Der Boden für eine gelungene 90- Jahrfeier des Handballsports in Artern war spätestens jetzt bereitet. Im Festzelt wurde dann so manche alte Geschichte ausgepackt, gefeiert und gelacht. Und sicher auch der eine oder andere Trinkspruch auf den gelungenen Heimspielauftakt zum Besten gegeben.

A. Schmieder

Michál Bohne

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
 Wo ist Helmut Jäger?

Wo ist Helmut Jäger?

Schönewerda Öffentlichkeitsfahndung nach vermisster Person

Zur Leseliste hinzufügen

Bezahlkartensystem für Asylbewerber

Kyffhäuserkreis im Kyffhäuserkreis ab März

Zur Leseliste hinzufügen

Abkochgebot für Trinkwasser - aufgehoben!

Udersleben im Bereich Udersleben

Zur Leseliste hinzufügen

Jugendliche betreten leerstehendes Gebäude

Ringleben in Ringleben

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor einem Tag

Mann bei Arbeitsunfall tödlich verletzt

Artern 58-Jähriger von Betonteil erfasst

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Transporter aufgebrochen

Roßleben in Roßleben

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Trickbetrug an Tankstelle

Kyffhäuserkreis Warnung der Polizei

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Tagen

Nach Unfall geflüchtet

Reinsdorf in Reinsdorf