Sport

Spielberichte C-Jugend

C1-Junioren scheitern in Wiehe und für die C2-Junioren das Pokalaus in der letzten Minute.

Artern. C1-Junioren scheitern in Wiehe

Die C1-Junioren des VfB Artern sind nach einer 0:2 Niederlage bei Rot-Weiß Wiehe bereits nach der 1.Pokalrunde ausgeschieden. Von Beginn an war der gegenseitige Respekt beider Mannschaften der Partie anzumerken. Es ergab sich in der ersten Halbzeit lediglich ein sehenswerter Spielzug welcher zur 1:0 Führung für Wiehe sorgte (P. Wanski / 11.). Die große Chance zum Ausgleich kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde leider vergeben als Marcus Keil den Ball knapp am Tor vorbei schoss.
Für Halbzeit 2 hatten sich unsere Jungs vorgenommen das Spiel zu drehen, doch bereits 5 Minuten nach Wiederanpfiff gelang den effektiven Gastgebern die Führung zum 2:0 durch P. Wanski. Artern war weiterhin bemüht und erarbeitete sich mehrere gute Torgelegenheiten durch Markus Keil, Daniel Schmidt, Pascal Kluge und Leon Hoffmann. Zu einem Treffer reichte dies leider nicht. Somit stehen nun die mit großen Einsatz kämpfenden Jungs aus Wiehe verdient im Viertelfinale.
Für unsere Mannschaft war es ein Denkzettel, der sich positiv auf die folgenden Aufgaben in der Liga auswirken soll.



Pokalaus in aller letzter Sekunde

VfB Artern II - SV Hauteroda 1:2 n.V (0:0)


Für die C 2 Junioren des VfB Artern ist das Abenteuer Pokal bereits nach der 1. Runde
beendet.
Doch vor dem Spiel gab es eine erfreuliche Nachicht zu vermelden.
Tobias Muth wird künftig das Trainerteam um Ronny Piesche und Sven Mönch
unterstützen,sodas auch auf der Torwartposition ein gezieltes Training gewährleistet wird.
Zum Spiel selbst gibt es in der 1. Halbzeit nicht viel zu sagen. Beide Mannschaften standen sehr kompakt und ließen kaum Chanchen zu.
Doch was dann in Hälfte 2 passierte,wird wohl so schnell keiner der rund 50 Zuschauer
vergessen.
Die Salinestädter brannten ein förmliches Feuerwerk ab.
Chanchen durch Benno Hobold ,Jonas Henning und Leon Hoffmann blieben jedoch
ungenutzt.
Kurz darauf wurde Hoffmann im Strafraum gefault ,doch leider blieb der Pfiff des
Schiedsrichters aus.
Dann die wohl unschönste Szene im gesamten Spiel.
Erik Jonientz wurde von einem Hauterodaer Spieler ins Gesicht geschlagen
Ein Pfiff sowie eine Entschuldigung blieben aus.
So etwas gehört sich nicht und schon gar nicht im Nachwuchsbereich.
So kam es wie es kommen musste,die Gäste gingen in der letzten Minute der regulären
Spielzeit durch Kevin Hurtig in Führung.
Doch ein Freistoß gab es noch für die Arterner.
Robin Kinitz fasste sich ein Herz und erzielte den völlig verdienten Ausgleich (72.min)
In der Verlängerung ließen die Kräfte beider Mannschaften nach.
Eine Unkonzentriertheit in Arterns Hintermannschaft nutzen die Gäste in aller letzter Sekunde
aus und schossen sich somit in die nächste Runde.

Ronny Piesche

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
 Wo ist Helmut Jäger?

Wo ist Helmut Jäger?

Schönewerda Öffentlichkeitsfahndung nach vermisster Person

Zur Leseliste hinzufügen

Mann bei Arbeitsunfall tödlich verletzt

Artern 58-Jähriger von Betonteil erfasst

Zur Leseliste hinzufügen

Bezahlkartensystem für Asylbewerber

Kyffhäuserkreis im Kyffhäuserkreis ab März

Zur Leseliste hinzufügen

Abkochgebot für Trinkwasser - aufgehoben!

Udersleben im Bereich Udersleben

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Auto überschlagen - Insassen verletzt

Bad Frankenhausen in der Nähe von Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Fahrerin mit über 2 Promille

Artern in Artern unterwegs

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Berauscht und unter Alkoholeinfluss

Roßleben und kein Führerschein

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Im Supermarkt bestohlen

Roßleben in Roßleben