Kurzmeldungen

Entschädigung für Zwangsarbeiter

Der Bund der Heimatvertriebenen e.V. - Regionalverband Artern informiert

Artern.

In diesem Jahr hat der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen, rund 50 Millionen Euro als Entschädigung für ehemalige Zwangsarbeiter zur Verfügung zu stellen. Die Entschädigung erhalten Personen, die zwischen dem 1. September 1939 und dem 1. April 1956 durch eine ausländische Macht zur Zwangsarbeit verpflichtet wurden. Was die wenigsten wissen: in der sowjetischen Besatzungszone wurden auch Menschen aus Thüringen zu Zwangsarbeitern.

Wird der Antrag angenommen, erhält der Betroffene einmalig 2500 Euro. Jedoch auch Hinterbliebene können die Entschädigung erhalten, wenn der Betroffene selbst nach dem 27. November 2015 verstorben ist. Die Antragsfrist endet am 31. Dezember 2017. Das Verfahren obliegt dem Bundesverwaltungsamt.

Der Bund der Heimatvertriebenen e.V. setzt alles daran, möglichst viele Menschen über die Entschädigung zu informieren. Das schwere Schicksal von deutschen Staatsangehörigen und deutschen Volkszugehörigen, die zur Zwangsarbeit verpflichtet wurden, ist laut Bundesinnenministerium anzuerkennen.

Mehr Informationen erhalten Betroffene über unsere Geschäftsstelle in Artern, Ritterstraße 8d donnerstags von 10 bis 12 und 13 bis 15 Uhr (Telefon: 03466 322977).

Bund der Heimatvertriebenen e.V.

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Kioskbetreiber:in gesucht

Heldrungen Naturschwimmbad Heldrungen sucht per Facebook

Zur Leseliste hinzufügen

Unwetter führt zu Überflutungen

Reinsdorf zwischen Artern und Reinsdorf

Zur Leseliste hinzufügen

Verkehrsunfall beim Überholen

Wiehe mindestens 10.000 € Schaden

Zur Leseliste hinzufügen

Ruhestörungen, Pferde entlaufen, Wildunfälle

Kyffhäuserkreis Meldungen vom Wochenende

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 5 Tagen

Kohlköpfe geklaut

Reinsdorf in Reinsdorf

Zur Leseliste hinzufügen
vor 10 Tagen

Fahrradfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Kölleda in Kölleda

Zur Leseliste hinzufügen
vor 10 Tagen

Zigaretten im Wert von 1.000 Euro gestohlen

Elxleben in Elxleben

Zur Leseliste hinzufügen
vor 11 Tagen

Starker „Fast-Food-Hunger“ zur EM erwartet

Kyffhäuserkreis Kyffhäuserkreis: 27,2 Millionen Euro für Burger, Pommes, Pizza & Co. - NGG: Keiner soll mehr für „Light-Lohn“ Burger grillen.