Kultur

XXL-Schalmeien-Wochenende auf der Heldrunger Wasserburg

Noch immer vollkommen überwältigt vom rundum erfolgreichen Orchesterwochenende berichten die Arterner Schalmeien vom diesjährigen Nachwuchstrainingslager.

Heldrungen. Zum bereits neunten Mal trafen sich unzählige „Schalmeijaner“ aus ganz Thüringen auch in diesem Frühjahr, um gemeinsam zu musizieren, ihre Nachwuchstalente zu fördern und ihr Repertoire zu erweitern.

Organisiert wurde das große Treffen diesmal vom Orchester aus Artern – und da die vergangenen Nachwuchsprobelager in Mittel-, Ost- und Südthüringen stattfanden, haben die Arterner ihre Musikfreunde diesmal in den idyllischen Kyffhäuserkreis nach Nordthüringen eingeladen. Für das Wochenende des 22. bis 24. März bot das alte Gemäuer der Wasserburg Heldrungen eine atemberaubende Kulisse für die Schalmeienmusiker aus Auma, Kleinreinsdorf, Lindau/Rudelsdorf, Löbichau, Rüdersdorf und Artern. Nachdem die knapp 120 Musiker – zwei Drittel von ihnen unter 18 Jahren – am späten Freitagnachmittag anreisten, wurde sich am Abend mit den gemeinsam einstudierten Titeln der vergangenen Jahre erst einmal warm gespielt, viel geplaudert und sich auf das bevorstehende Probewochenende eingestimmt. Zwei neue Lieder sowie viel Spaß, Spiel und Abenteuer standen auf dem Programm. Bei bestem Frühlingswetter ging es dann am Samstagmorgen in die Vollen. Unter der Federführung Sebastian Weidauers (musikalischer Leiter des Arterner Schalmeienorchesters) standen 15 eifrige Probeleiter aus allen teilnehmenden Vereinen bereit, um ihren Schützlingen in vormittäglichen Registerproben das Lied „Best day of my life“ von den American Authors beizubringen. Dank toller Vorbereitung, Geduld und Begeisterungsfähigkeit haben es die hochmotivierten und ehrgeizigen Musiker geschafft, den ersten Titel bis zum Mittag einzustudieren und diesen unter wolkenlosem Himmel bei strahlendem Sonnenschein auf der großen Burgwiese zu präsentieren. Angelockt von den wohl weit über die Burgmauern hinaus schallenden Schalmeienklängen pilgerten nach und nach auch einige Touristen auf das Festungsgelände und lauschten der unbeschreiblichen Fusion von über 100 Musikern. Nach ordentlicher Stärkung beim leckeren Mittagessen wurden die Instrumente dann erst einmal beiseitegelegt und die Köpfe frei gemacht von den vielen Noten, denn auf alle Teilnehmer wartete ein großes Spiel im Freien. Verwundert und wild spekulierend betrachteten die Musiker die vor ihnen auf dem Rasen aufgetürmten Stapel großer Pappschilder, auf denen farbige Buchstaben standen. In zehn Teams, bunt gemischt aus allen Vereinen, erhielt jede Person zwei Lettern – einen auf dem Rücken, einen auf der Brust. Ziel war es, in diesem „lebendigen Kreuzworträtsel“ schnellstmöglich rätselhaft umschriebene Begriffe zu finden und sich im Nu so nebeneinander zu stellen, dass das gesuchte Wort lesbar wurde – sehr amüsant, mit welchem Ehrgeiz, Spaß und Eifer sich die Teams an die Arbeit machten und laut auf der Wiese umherwuselten, um den Gewinn zu ergattern. Als Belohnung für alle gab es im Anschluss von den Familien und Freunden der Arterner Schalmeien mit viel Liebe gebackenen Kuchen, bevor am Nachmittag dann der zweite große Probenblock mit dem Titel „Numb“ von Linkin Park begann. Besonders schön war, dass auch einige Kinder und Jugendliche, die erst ganz neu in ihren Orchestern sind, am Probelager teilnahmen. Dank der vielen freiwilligen Probenleiter konnte diesen Schalmei-Eleven eine nahezu individuelle Probenbetreuung ermöglicht werden. Extra hierfür arrangierte Sebastian Weidauer den Titel „Heidi“ aus der gleichnamigen Kinderserie, den die Kleinen den Großen dann stolz in der Gesamtprobe, in der allen einstudierten Liedern der noch nötige Feinschliff verpasst wurde, präsentieren konnten. Trotz der anstrengenden Arbeit in den vielen Stunden Probe am gesamten Samstag verstummten die Instrumente auch nach dem Abendessen noch nicht. Stattdessen fanden sich immer wieder ein paar Freiwillige, die sich ihre „Kannen“ nochmal schnappten und mit der Musik loslegten. Immer mehr schlossen sich ihnen an, bis dann auf der Burg die Frage eintrudelte, ob man es nicht ermöglichen könne, ein ganz kurzes Ständchen
anlässlich eines Geburtstages gleich um die Ecke zu spielen. Die Musiker warfen sich kurze Blicke zu, nickten ohne zu zögern, zogen die Jacken an und das aus sechs Thüringer Schalmeienvereinen bunt gemischte „neue“ Orchester marschierte los. Ein grandioses Finale dieses erfolgreichen Tages. Neben den musikalischen Erfolgen freuten sich die Musiker auch über eine große, eigens von den Arternern organisierte Schatzsuche. Die in den Tiefen der Wasserburg verschollene Schatztruhe konnte nur gefunden werden, wenn man den auf dem gesamten Gelände verteilten Hinweisen aufmerksam folgte. Hierfür hatten die Teilnehmer das gesamte Wochenende Zeit und konnten ihre Cleverness und Teamfähigkeit bei jeder Menge Spannung und Spaß unter Beweis stellen. Vor der am Sonntagmittag geplanten Abreise probten alle Musiker am Vormittag ein viertes Mal gemeinsam und ließen ihre einstudierten Titel aus allen Nachwuchstrainingslagern abschließend noch einmal durch die Burggemäuer schallen.

„Für die herausragenden Leistungen zu unserem diesjährigen Nachwuchstrainingslager möchte sich das Schalmeienorchester Artern e.V. bei allen Teilnehmenden von Herzen bedanken. Zusammen haben wir bei bestem Frühlingswetter unzählige tolle Momente auf der Wasserburg Heldrungen erleben dürfen. Insgesamt 120 Musiker haben in nur zwei Tagen dank intensiver Proben und wundervoller Probeleiter, jeder Menge Ehrgeiz und Durchhaltevermögen aller Teilnehmer drei neue Titel einstudieren können. Und trotzdem war noch genügend Zeit für jede Menge Spiel, Spaß, Abenteuer und ergiebige Gespräche über Erlebtes, Neues und gemeinsame Zukunftspläne. Ein ganz großer Dank gebührt auch dem gesamten Team der Jugendherberge Wasserburg Heldrungen für das zauberhafte Ambiente in und um die Burg herum sowie den liebevollen Service mit superleckerem Essen. Es war grandios!“

Sebastian Weidauer

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
LINKE in Artern starten mit Marathonsitzung in den Wahlkampf

LINKE in Artern starten mit Marathonsitzung in den Wahlkampf

Artern Blümel und Koenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahlen

Zur Leseliste hinzufügen
Über 1000 helfende Hände zum MDR-Frühlingserwachen

Über 1000 helfende Hände zum MDR-Frühlingserwachen

Artern Sebastian Weidauers Rückblick auf das MDR-Frühlingserwachen in Artern.

Zur Leseliste hinzufügen
XXL-Schalmeien-Wochenende auf der Heldrunger Wasserburg

XXL-Schalmeien-Wochenende auf der Heldrunger Wasserburg

Heldrungen Noch immer vollkommen überwältigt vom rundum erfolgreichen Orchesterwochenende berichten die Arterner Schalmeien vom diesjährigen Nachwuchstrainingslager.

Zur Leseliste hinzufügen
Artern letzter

Artern letzter

Artern Stadt verliert beim MDR-Frühlingserwachen

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor einem Tag

Die Unsichtbaren sichtbar machen

Berlin Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft erinnert an Opfer des Nazi-Regimes

Zur Leseliste hinzufügen
vor 6 Tagen

LINKE präsentiert Samstag Osterfeuer auf dem Glinz in Artern

Artern Laternenumzug mit Arterner Schalmeienorchester

Zur Leseliste hinzufügen
vor 8 Tagen

Kleiner Lichtblick für in der DDR geschiedene Frauen

Berlin Kersten Steinke berichtet aus dem Petitionsausschuss

Zur Leseliste hinzufügen
vor 11 Tagen

Samstag kann Baumschnitt abgegeben werden

Artern am Glinz - für das Osterfeuer