Kurzmeldungen

Plattformökonomie

Beschäftigte absichern und schützen - fordert der DGB

Thüringen. Anlässlich der Darstellung der Situation auf dem Arbeitsmarkt in Thüringen im Monat Februar durch die Bundesagentur für Arbeit erklärt Michael Rudolph, Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen: 
„Wir beobachten seit einiger Zeit mit großer Sorge die Arbeitsbedingungen bei den neuen Geschäftsmodellen in der sogenannten Plattformökonomie: niedrige und unsichere Einkommen, wenig tarifliche Bezahlung, fehlende soziale Absicherung und geringe Chancen zur Mitbestimmung. Hinzu kommt die gezielte Missachtung von Arbeitsschutzstandards – etwa durch eine Aushöhlung des 8-Stunden-Tages oder durch mangelnde Ruhezeiten. Die Politik ist hier aufgefordert, gesetzliche Rahmenbedingungen zu schaffen, die Gute Arbeit auch bei digitalen Plattformunternehmen ermöglichen.“

Rudolph fordert den Gesetzgeber auf, dem staatlichen Arbeitsschutz mehr Kompetenzen zukommen zu lassen: „Es kann nicht sein, dass den Arbeitsschutzbehörden in diesen Fragen die Hände gebunden sind und Betriebe nicht kontrolliert werden können, weil es sich bei den Beschäftigten um Solo-Selbständige handelt – zumal es sich zudem oftmals um Schein-Selbständigkeit handelt. Das ist insbesondere bei den Online-Essenslieferdiensten der Fall.“

Reiner Sörgel EVG/DGB

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Informationen zu Maßnahmen im Kyffhäuserkreis

Kyffhäuserkreis in Bezug auf die Corona-Pandemie

Zur Leseliste hinzufügen
6 bestätigte Corona-Fälle im Kyffhäuserkreis

6 bestätigte Corona-Fälle im Kyffhäuserkreis

Artern Die Zahl der Infizierten stieg heute nach offiziellen Angaben auf 6 Personen.

Zur Leseliste hinzufügen
Kriterien für Notfallbetreuung an Kitas und Schulen

Kriterien für Notfallbetreuung an Kitas und Schulen

Artern Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat am Wochenende in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Schulämtern intensiv Vorbereitungen für die bevorstehende flächendeckende Schul- und Kitaschließungen getroffen.

Zur Leseliste hinzufügen
Kurzarbeit: Erst anzeigen, danach beantragen!

Kurzarbeit: Erst anzeigen, danach beantragen!

Nordhausen Arbeitsagentur informiert zum Verfahren

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

SOA-Ostereiermalen

Artern Einladung zum XXL-Ostereiermalen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 7 Tagen

Rentenkommission ist gescheitert

Berlin Steinke sieht Sinkflug des Rentenniveaus nicht gestoppt

Zur Leseliste hinzufügen
vor 7 Tagen

Anzeigen auf Kurzarbeit

Nordhausen in Nordthüringen massiv gestiegen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 11 Tagen

Coronapandemie - Nicht so schlimm? Sind die Maßnahmen überzogen?

Kyffhäuserkreis Aktuelle Fallzahlen zu Corona im Kyffhäuserkreis und ein Kommentar von Matthias Zupp.