Kurzmeldungen

Projekt für ältere Menschen wird fortgesetzt

AGATHE will Teilhabe ermöglichen

Kyffhäuserkreis. Die Gesellschaft wird im Zuge des demographischen Wandels immer älter. Mit dieser Entwicklung nimmt die Anzahl an älteren Menschen, die allein leben oder sich gar einsam fühlen stetig zu. Um einer Vereinsamung von Senioren entgegenzuwirken und somit jedem älteren Menschen die Möglichkeit zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen, hat der Freistaat Thüringen im Jahr 2021 das Programm AGATHE - „Älter werden in Gemeinschaft“ ins Leben gerufen. Der Kyffhäuserkreis war einer der ersten Landkreise, die diese Projektidee aufgegriffen und mit der Förderung des Freistaates ein AGATHE-Team ins Leben gerufen hat.

Seit Aufstellung des fünfköpfigen Teams, bestehend aus vier Beraterinnen und dem Projektkoordinator Thomas Kohlschreiber, im Jahr 2021 führt dieses regelmäßig Informations- und Gemeinschaftsveranstaltungen durch, um Senioren bei einer selbstbestimmten, selbstständigen und gesellschaftlich teilhabenden Lebensführung zu unterstützen. Dabei werden neben der Förderung von Freizeitaktivitäten auch Verweisberatungen und in Zusammenarbeit mit der Polizei Aufklärungsveranstaltungen über mögliche Betrugsversuche wie dem Enkeltrick durchgeführt. „Wir möchten mit dem AGATHE-Projekt einen ganzheitlichen Ansatz gegen Einsamkeit verfolgen, denn die Wege aus der Einsamkeit und somit zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben können im Alter vielfältig sein und orientieren sich immer an der individuellen Situation der Betroffenen“, erklärt Kohlschreiber.
Im Juni 2024 wurde durch das Thüringer Landesverwaltungsamt die finanziellen Zuschüsse für eine Fortführung des Projektes bewilligt. Damit ist die Grundlage geschaffen, um auch weiterhin Senioren dabei zu unterstützen, Wege aus der Einsamkeit zu finden.

Die Landrätin des Kyffhäuserkreises, Antje Hochwind-Schneider (SPD), zeigte sich erfreut über die Bewilligung der neuen Förderperiode: „Das Projekt AGATHE ist eine Bereicherung für die älteren Menschen im Kyffhäuserkreis. Unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten einen großen Beitrag, dass Senioren an der Gesellschaft teilhaben können und den Anschluss nicht verlieren. Es freut mich zutiefst, dass der Landkreis dieses wichtige Projekt weiter fortführen kann.“

Landratsamt

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Kioskbetreiber:in gesucht

Heldrungen Naturschwimmbad Heldrungen sucht per Facebook

Zur Leseliste hinzufügen

Unwetter führt zu Überflutungen

Reinsdorf zwischen Artern und Reinsdorf

Zur Leseliste hinzufügen

Verkehrsunfall beim Überholen

Wiehe mindestens 10.000 € Schaden

Zur Leseliste hinzufügen

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

An der Schmücke in An der Schmücke

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 16 Stunden

251. Brunnenfest - Programm 2024

Artern Lesen Sie hier das Porgramm zum 251. Arterner Brunnenfest. 2024 präsentiert die Stadt die neu gebaute Freilichtbühne. Man gibt sich besonders gastfreundlich, denn...

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Programm 332. Bartholomäusmarkt

Wiehe Lesen Sie hier das Programm für den 332. Bartholomäusmarkt 2024 in Wiehe.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Parkinson-Risiko durch Pestizide

Kyffhäuserkreis Berufskrankheit anerkannt

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Parkplatzunfall - Kind gegen Auto

Bad Frankenhausen in Frankenhausen