Kultur

Fasching beim VdK

Nach Aschermittwoch ist vor Aschermittwoch beim VdK OV Artern

Dank an Sir Henri (re) und Assistent Bernd (li) von I.Ro?mer

Dank an Sir Henri (re) und Assistent Bernd (li) von I.Ro?mer

Artern. Am Aschermittwoch ist alles vorbei heißt es, doch nicht beim VdK OV Artern, dort feierten ca. 60 Mitglieder Fasching. Zu Beginn begrüßte die Vorsitzende Ina Römer alle und gratulierte Erika Ludwig zur 20 jährigen und Gisela Gebhardt zur 15 jährigen Mitgliedschaft.
Danach übernahmen Sir Henry (Henri Fensterer) und sein Assistent Bernd das Zepter und brachten Stimmung in den Saal. Beide legten wie immer mit lustigen Sprüchen und Witzen los.
Die Mitglieder mussten gleich mit singen bei Liedern wie „ Hello Mary Lou“; „Michaela“; Marmorstein und Eisen bricht“; „Liebeskummer lohnt sich nicht“ usw. und bewiesen dabei ihre Textsicherheit.
Wir wurden aufgeklärt, das es ein Unterschied ist, wenn Mann und Frau den selben Satz sagen „Ich habe an einem Abend eine Packung Taschentücher gebraucht.“
Nun kam auch noch eine Wahrsagerin „Madame Blue„ (I. Römer), die von Erlebnissen in ihrem Beruf erzählte und zum Schluss voraussagte – „Nachts weiterhin Dunkel“
Es folgte eine Bahnfahrt mit 2 unterschiedlichen Frauen. Die eine, eine Dame(Bernd) schick mit Täschchen und die andere ein Dorfweib(Sir Henri) mit kleinem Koffer statt Handtasche. Während die Dame eine Banane aß und kleine Schminkutensilien aus der Tasche holte, packte das Dorfweib eine ½ Bratwurst aus, einen Kochtopfdeckel als Spiegel, Margarine zum eincremen und Schuhcreme als Wimperntusche usw. Am Ziel der Reise wartete ein Mann(J. Korte) mit Rose und die bekam natürlich das Dorfweib. Der Sketch kam wirklich perfekt ohne Worte aus.
Die Kaffeepause mit leckeren Pfannkuchen folgte und um die wieder abzuarbeiten, klatschten uns schunkelten alle zu „Gehen wir mal rüber zu Schmidts“, Links, rechts, vor, zurück“, „Das kommt vom Rudern… usw. Die Möglichkeit zum Tanzen wurde auch von einigen genutzt.

Es war eine tolle und sehr gelungene Faschingsveranstaltung.
Ein herzliches Dankeschön noch mal an Sir Henry und Assistent Bernd für das fabelhafte Programm und ganz wichtig das Team der Kleinen Kneipe für die gute Bewirtung.


Die nächste Veranstaltung ist am 18. März 2016 um 14.00 Uhr im Saal der Kleinen Kneipe in Artern und zwar kommt R. Schmidt von der TA und liest aus seinem Buch „Herr Lehmann zieht Leine“ – Erlebnisse eines Dackels.

Ina Römer

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Einbruch ins Bettenlager

Bad Frankenhausen in Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen
Schwimmunterricht? Nicht nur in Wiehe gesichert!

Schwimmunterricht? Nicht nur in Wiehe gesichert!

Wiehe Dank großzügiger Spenden konnten wir das Familienbad Hohe Schrecke renovieren und ermöglichen weiterhin Schwimmunterricht für Kinder. Termine für Veranstaltungen im Bad sind bereits geplant.

Zur Leseliste hinzufügen

Alokoholisiert im Kreisverkehr geradeaus

Artern Zwei Verletzte nach Unfall in Artern

Zur Leseliste hinzufügen

Preiserhöhung sorgt für Widerspruch

Bad Frankenhausen Fraktion „Gemeinsam für Bad Frankenhausen“ kritisiert neuen Preis

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Stürmisches Wetter sorgt für Polizeieinsätze

Nordthüringen in Nordthüringen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

LINKE startet mit viel Politiknachwuchs in den Wahlkampf

Artern Generationenwechsel bei der Linken im Stadtrat kündigt sich an.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Am 19.05. ins Spengler Museum

Sangerhausen Internationalen Museumstag

Zur Leseliste hinzufügen
vor 3 Tagen

Mörtelsäcke entwendet

Heldrungen in Heldrungen