Historisch

Eröffnung Kindergarten Magdalenenstraße

24.07.1885

Von der Spende zur Gründung bis zur Eröffnung verstrichen 4 Jahre.

Marie Magdalene Romeiß verstarb am 29. Mai 1861 und hinterließ der Stadt Artern 1000 Taler zur Errichung einer Kleinkinderbewahranstalt. Ihr Bruder Ludwig Gottfried Romeiß gab auch noch einmal 1000 Taler hinzu. Die Stiftungsurkunde ist datiert auf den 13. Juni 1861. Die Einrichtung sollte den Namen „Magdalenenstift“ tragen, nach dem Vornamen von Frau Romeiß. Am 05. Dezember 1861 erfolgte die Zustimmung durch König Ludwig Wilhelm I. von Preußen.
Es vergingen noch 4 Jahre, bis man am 20. April 1865 per Zeitungsannonce nach einer Vorsteherin suchte.

Am 24.07.1865 wurde die Kinderbewahranstalt Magdalenenstrasse im Bürgergartenhaus eröffnet.

Matthias Zupp

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Werbung

Beliebte Beiträge

Zur Leseliste hinzufügen
KZ-Außenlager Artern

KZ-Außenlager Artern

Etwa ein halbes Jahr gab es in Artern ein KZ-Außenlager.

Zur Leseliste hinzufügen

Ende der Salzgewinnung

Zur Leseliste hinzufügen
1. Streetbasketballturnier

1. Streetbasketballturnier

Artern Kleine Chronologie zum Streetballturnier

Zur Leseliste hinzufügen
Autobahnanschluss

Autobahnanschluss

Das Teilstück der A71 mit der Abfahrt nach Artern wird freigegeben.