#blaulicht

Land und Leute

Mehrere Wildunfälle in Kyffhäuserkreis

Am Wochenende ereigneten sich im Kyffhäuserkreis gleich mehrere Wildunfälle. Eine angepasste Fahrweise ist in dieser Zeit sehr wichtig.

Kyffhäuserkreis. Freitagmorgen musste auf der B4 ein Pkw-Fahrer zwischen Westerengel und Greußen einem Wildtier ausweichen und kam in der weiteren Folge nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei wurde ein Leitpfosten, sowie ein extra Pfosten für hohen Schnee beschädigt. Ebenfalls Freitagmorgen befuhr eine Pkw-Fahrerin die K 517 aus Richtung Oberheldrungen kommend in Richtung Heldrungen. Kurz vor der Autobahnbrücke querte ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn und es kam zur Kollision. Eine weitere Fahrzeugführerin befuhr Freitagvormittag die B 85 aus Seehausen kommend in Richtung Oldisleben, als ein Reh die Fahrbahn querte. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß. Am Freitagabend befuhr die Fahrerin eines Pkw VW Golf die L2290 von Seega nach Göllingen. Plötzlich kreuzte ein Rehbock die Fahrbahn. Auch hier kam es zum Unfall. Samstagmorgen ereignete sich ein weiterer Wildunfall auf der L 1016 zwischen Keula und Friedrichsrode. Hier kam es zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Reh. Ebenso Samstagmorgen kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Reh. Hier überquerte das Wild die Fahrbahn zwischen Günserode und Seega. Samstagnachmittag ereignete sich eine weitere Kollision zwischen einem Wildtier und einem Pkw. Zwischen Wasserthaleben und Großenehrich versuchte ein Rehbock, die Fahrbahn zu queren. Der Fahrzeugführer konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß.
Alle beteiligten Fahrzeugführer blieben zum Glück unverletzt.

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

#blaulicht

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen

Einbruch ins Bettenlager

Bad Frankenhausen in Frankenhausen

Zur Leseliste hinzufügen
Schwimmunterricht? Nicht nur in Wiehe gesichert!

Schwimmunterricht? Nicht nur in Wiehe gesichert!

Wiehe Dank großzügiger Spenden konnten wir das Familienbad Hohe Schrecke renovieren und ermöglichen weiterhin Schwimmunterricht für Kinder. Termine für Veranstaltungen im Bad sind bereits geplant.

Zur Leseliste hinzufügen

Alokoholisiert im Kreisverkehr geradeaus

Artern Zwei Verletzte nach Unfall in Artern

Zur Leseliste hinzufügen

Unbekannte zündeln in Lagerhalle

Artern in Artern

Beliebt

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor einem Tag

LINKE startet mit viel Politiknachwuchs in den Wahlkampf

Artern Generationenwechsel bei der Linken im Stadtrat kündigt sich an.

Zur Leseliste hinzufügen
vor einem Tag

Am 19.05. ins Spengler Museum

Sangerhausen Internationalen Museumstag

Zur Leseliste hinzufügen
vor einem Tag

Mörtelsäcke entwendet

Heldrungen in Heldrungen

Zur Leseliste hinzufügen
vor 2 Tagen

Brandstiftung

Bretleben in Bretleben